• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Parador de las Cañadas del Teide

ab 55,- EUR
Übernachtung p.P.

Der Teide-Nationalpark

Teneriffa ist die Heimat des höchsten Berges – nicht nur der Kanarischen Inseln, sondern ganz Spaniens: des Teide. Der 3.718 Meter hohe Berggigant liegt im Herzen des 1954 gegründeten und nach ihm benannten Nationalparks, der seit 2007 auch zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Die Spitze des Berges kann ganzjährig mit Schnee bedeckt sein und so ist der weithin sichtbare Zuckerhut des Teides selbstverständlich auch das Wahrzeichen Teneriffas schlechthin. Doch der Teide-Nationalpark beherbergt nicht nur seinen berühmten Namensgeber, sondern auch zahlreiche andere natürliche Sehenswürdigkeiten.

Zu erwähnen wären beispielsweise Los Roques, Felsen, die in den bizarrsten Formen in die Höhe ragen und ein Werk der Erosion sind. Zu ihnen zählt auch der Roque Cinchado, der – mit dem Teide im Hintergrund – ein besonders beliebtes Fotomotiv ist.

Eine weitere Skurrilität besteht im Zapato de la Reina, einem Felsen, um dessen außergewöhnliche Form sich eine Legende der Ureinwohner Teneriffas rankt. Schließlich befinden sich im Nationalpark noch eine Reihe anderer (Vulkan-)Berge wie der Pico Viejo, der ältere Bruder des Teide, oder die Montaña Guajara. Ein besonderes und buntes Schauspiel bieten Los Azulejos, die in der Sonne türkis- und purpurfarben leuchten.

All diese Naturwunder sind innerhalb der Caldera de las Cañadas zu finden. Wissenschaftler gehen davon aus, dass sich auf dem Gelände des heutigen Nationalparks einst ein Vulkan befand, der weitaus größer gewesen sein muss als der Teide. Er brach allerdings bei einem gewaltigen Erdrutsch weg und zurück blieben die bis zu 500 Meter hohen Kraterwände sowie ein Kraterkessel von ca. 17 Kilometern Durchmesser: die Caldera de Las Cañadas.

Büro des Nationalparks:

Calle Sixto Perera González, 25
E-38300 La Orotava
Tel.: +34 922 922 371
E-Mail: pnteide(at)tenerife.es 

Bildergalerie – Der Teide-Nationalpark