• slide
  • slide

Rundwanderung Los Órganos

Tourencharakter:

Die Wanderung führt größtenteils oberhalb der Los Órganos durch die wilde Berg- und Schluchtenlandschaft der Cumbre Dorsal. Verläuft der Weg anfangs über eine recht flache und breite Forststraße durch den Kiefernwald, so wird er später zeitweise deutlich steiler und schmaler. Festes Schuhwerk ist deshalb unbedingt Pflicht.
Immer wieder eröffnen sich atemberaubende Ausblicke, unter anderem auf den Teide und das Orotava-Tal. Nach ungefähr 4 Stunden gelangt man schließlich wieder zum Ausgangspunkt des Rundwanderwegs, dem Parkplatz in der »Zona recreativa de La Caldera«.

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz La Caldera

Schwierigkeitsgrad: zu Beginn leicht, später anspruchsvoll

Dauer: 4 Stunden

Höhenunterschiede: Aufstieg und Abstieg jeweils 400 Meter 

Routenbeschreibung

Zum Ausgangspunkt für die Wanderung gelangt man wahlweise mit dem Bus oder dem Auto. Die Buslinie 345 startet in Puerto de la Cruz, Ziel ist die Haltestelle La Caldera, die zugleich Anfangspunkt der Wanderung ist. Hier befindet sich auch ein Pkw-Parkplatz, der von Aguamansa aus in südlicher Richtung über die TF-21 zu erreichen ist. Nach etwa einem Kilometer biegt die Lugar las Cañadas del Teide links in die "Zona recreativa La Caldera" ein. Die Straße endet an einem Parkplatz, an dem nebst Bushaltestelle ein Lokal und ein Picknickplatz zu finden sind.

Dort angelangt, wendet man sich nach links und wird von einem breiten Wanderweg in den Wald hineingeführt. Nach ungefähr 250 Metern stößt man auf einige Wegweiser und folgt jenem mit der Aufschrift »Los Órganos«. Auf dem ebenen Forstweg wandert man nun unter Kiefern entlang. Nachdem man eine Brücke über einen schmalen Barranco passiert hat, stößt man auf ein Wegkreuz, an dem man links Richtung El Topo abbiegt. Zwischen den Bäumen am rechts gelegenen Berghang kann man nun schon einige Blicke auf Los Órganos erhaschen, die sich nach einer scharfen Linkskurve in ihrer ganzen Pracht präsentieren.

Nach ungefähr einer halben Stunde passiert man ein großes Wasserhaus im Barranco Madre del Agua. Bald darauf kommt man an einem Forstweg vorbei, der links nach Aguamansa abzweigt. Man biegt stattdessen nur wenige Meter hinter dieser Kreuzung scharf rechts auf einen Wanderweg. In Serpentinen gelangt man nun einen Bergrücken am Rande des Barranco Madre del Agua hinauf. Nach etwa 15 Minuten stößt man wieder auf den zuvor verlassenen Weg und folgt an einer Linkskehre dem rechts abzweigenden Weg. Schon bald steigt dieser stark an und führt in teilweise sehr steilen Passagen den Bergrücken hinauf zu El Portillo de El Topo, einem Aussichtspunkt, der einen tollen Blick auf den Teide und das gesamte Orotava-Tal freigibt.

Dem Weg nach rechts folgend, stößt man nach etwa 10 Metern auf den Órganos-Höhenweg. Hier hält man sich rechts und wird in Serpentinen hinab in den Barranco Madre del Agua geführt. Nach etwa 20 Minuten wird der Weg wieder ebener und nach einer knappen halben Stunde rückt der Roque Guanchijo ins Sichtfeld. Von hier aus führen Serpentinen erneut abwärts. Nachdem man den Barranco Las Aguas durchquert hat, gelangt man zu einem schmalen, vorgelagerten Felsrücken, von dem sich eine wunderschöne Aussicht bietet. Nach ungefähr 30 Minuten stößt man auf den Camino a Candelaria, dem man nach rechts folgt. Nach einer weiteren halben Stunde mündet dieser auf den usprünglichen Hinweg, auf dem man binnen 10 Minuten wieder zum Parkplatz zurückgeführt wird.

Impressionen