• Der Teide

    Der Teide

    Im GEQUO Teneriffa Reiseführer finden Sie den Teide, das Wahrzeichen Teneriffas, und höchsten Berg Spaniens.

  • Las Cañadas

    Las Cañadas

    Der Kraterkessel Caldera de las Cañadas hat einen Durchmesser von 16 Kilometern und 500 Meter hohe Kraterwände.

  • Anaga

    Anaga

    Das wild zerfurchte Anaga-Gebirge ist eine der geologisch ältesten Regionen Teneriffas.

  • Die Masca-Schlucht

    Die Masca-Schlucht

    Eine Wanderung durch die Schlucht ist ein Höhepunkt für Reise nach Teneriffa. Von dem Bergdorf Masca aus erstreckt sich die gleichnamige Schlucht hinab zum Meer.

  • Die Strände

    Die Strände

    Insbesondere im Süden Teneriffas, bei Playa de las Américas und bei El Médano, finden sich helle Sandstrände.

  • La Orotava

    La Orotava

    Die ältesten Gebäude La Orotavas stammen aus dem 16. Jahrhundert.

  • Mehr Sehenswertes

    Mehr Sehenswertes

    Der GEQUO online Reiseführer Teneriffa bietet neben den bekanntesten Sehenswürdigkeiten noch weitere Ausflugsziele wie beispielsweise die Felswände Los Gigantes.

Los Roques

Bild zum Thema Los Roques
Einen besonderen Anblick bieten Los Roques de Garcia. Die Felsformationen sind das Produkt vulkanischer Aktivitäten und der Erosion. Während andere Erdschichten im Laufe der Zeit von der Erosion abgetragen wurden, konnte das härtere Vulkangestein standhalten und zeigt sich heute in dieser Form. Der berühmteste Felsen ist zweifellos der Roque Cinchado.

Teno Alto

Bild zum Thema Teno Alto
Die karge Hochebene von Teno Alto bietet zahlreiche Wanderwege. Immer wieder ergeben sich dabei Ausblicke über die Weiten des Atlantischen Ozeans. Das einzige Anzeichen von Zivilisation ist hier das gleichnamige Dörfchen mit seiner Kirche und einer Bar. Die Hochebene vom Tal aus zu besteigen, bedeutet allerdings eine besondere Kraftanstrengung.

Der Mercedeswald

Bild zum Thema Der Mercedeswald
Der Mercedeswald ist ein immergrüner Lorbeerwald am Anaga-Gebirge. Die bis zu 25 Meter hohen Lorbeerbäume, die Schlingpflanzen und der nahezu beständig anzutreffende Nebel sorgen für eine märchenhaft-geheimnisvolle Atmosphäre. Der Nordostpassat sorgt für die notwendige Feuchtigkeit und ist somit für den Dauernebel und die häufigen Niederschläge verantwortlich.

Wandern

Bild zum Thema Wandern
Ein dichtes Netz von Wanderwegen erstreckt sich über die unterschiedlichen Landschaften Teneriffas: das wilde Teno-Gebirge, das dschungelhafte Anaga-Gebirge oder auch die Vulkanlandschaft des Teide-Nationalparks.

Radfahren

Bild zum Thema Radfahren
Das gut ausgebaute Straßennetz und die Pisten des Teide-Nationalparks bieten reichlich Möglichkeiten für Familienausflüge auf dem Drahtesel oder Off-Road-Touren mit dem Mountainbike.

Wassersport & Baden

Bild zum Thema Wassersport
Vor allem die Süd- und die Westküste Teneriffas sind bei Badeurlaubern und Wassersportlern beliebt. Hier findet man auch die künstlich angelegten, aber nichtsdestotrotz wunderschönen, hellen Sandstrände.

Autotouren

Bild zum Thema Autotouren
Aufgrund der Entfernungen auf Teneriffa bietet es sich durchaus an, die Insel mit einem Mietwagen zu erkunden. Hat man unterwegs bestimmte Ziele im Sinn, lässt sich die Fahrt jederzeit auch zu einer Rundtour erweitern.
08.11.2010
Bild zum Thema Flora

Flora

Infolge der bedeutenden Höhenunterschiede findet man auf Teneriffa trotz der vergleichsweise geringen Fläche insgesamt 6 verschiedene Vegetationsstufen. Dem wüstenartigen Süden stehen unter anderem die Kiefernwälder der Inselmitte und die Nebelwälder im Osten gegenüber. Insgesamt leben auf Teneriffa rund 1.400 Pflanzenarten.
08.11.2010
Bild zum Thema Fauna

Fauna

Wildkatzen, ausgewilderte Kaninchen und algerische Igel sind die größten freilebenden Säugetiere auf Teneriffa. Giftige Schlangen oder Raubtiere trifft man hier nicht an. Etwas vielfältiger zeigt sich die Vogelwelt, die aus etwa 50 verschiedenen Arten besteht. Reptilien und Insekten sind gut an die Bedingungen angepasst. Als sehr artenreich erweist sich die Unterwassertierwelt.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    Ironman auf Lanzarote

    Ironman auf Lanzarote

    Der Ironman auf Lanzarote (Ironman Lanzarote Canarias) wurde 1992 das erste Mal auf Lanzarote ausgetragen. Die Organisation der Veranstaltung wurde von Beginn an, vom Sportclub »La Santa« übernommen. Für viele Athleten gilt die Ironman-Strecke auf Lanzarote als die schwierigste der Welt.

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik